Rund um das Kind

Medien

Liebe Eltern,

heute möchten wir uns mit einer immer wiederkehrenden Problematik an Sie wenden und um Ihre Unterstützung bitten bezüglich der Nutzung von Medien.

Es geht vor allem um:

  • soziale Portale wie Faceboook, Instragram
  • der Nachrichtendienst WhatsApp oder You Tube als Darstellungsmedium
  • Computerspiele wie z.B. Fortnite

Kinder sind fasziniert von Medien, von Computern, Ipads, Smartphones und lassen sich davon gerne einnehmen. Diese kritisch zu betrachten schafft kaum ein Kind.

Unser Auftrag als Schule in Bezug auf Medien ist es, die Kinder auf diese mediale Welt vorzubereiten. Wir besprechen mit den Kindern unter anderem:

  • die Gefahren der Internetnutzung,
  • die Einhaltung des privaten Rechts und
  • zeitliche Grenzen beim Medienkonsum.

In Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern, sehen wir uns in der Verantwortung und Pflicht, die Kinder vor medialen Gefahren zu schützen, da sie es selber noch nicht können. Zu diesem Thema wird es zusätzlich im November ein Elterncafé geben.

Heute geht es ganz aktuell um:

  • die weitverbreitete „Momo-Challenge“. Ein Kettenbrief, der erst bei WhatsApp und nun bei YouTube um die Welt geht. Selbst Kindersendungen auf YouTube sind davor nicht befreit. Der Verursacher dieser „Momo-Challenge“ verbreitet vor allem bei Kindern Angst und Hilflosigkeit. Das Weiterleiten dieses Kettenbriefes wird strafrechtlich verfolgt!
  • die Nutzung von Computerspielen wie „Fortnite“, die zu Recht eine bestimmte Altersgrenze haben und doch sind wohl Kinder unserer Schule diesen Spielen stundenlang ausgeliefert.

Wie können wir gemeinsam mit Ihnen die Kinder vor diesen Ausbreitungen schützen?

  • Wir können mit ihnen sprechen, Tag für Tag.
  • Kindern Alternativen zum Medienkonsum bieten – spielen, lesen, Sport, malen
  • Wir können ihnen zeigen, dass das Handy oder das Ipad nicht präsent sein müssen.
  • Sie können das Handy ihres Kindes und ihr eigenes „kindersicher“ machen:
    • Passwort für ihr Handy
    • das Handy ihres Kindes mit einem Sicherheitsschutz zu versehen. (Tipps hierfür gibt es im Internet)
  • Seien Sie sehr kritisch bei Computerspielen; ihr Kind kann das selber nicht einschätzen und Sie stehen in der Pflicht und Verantwortung!

Den Auswirkungen, die Computerspiele auf das Verhalten und die Entwicklung Ihres Kindes haben (u.a. negative Hirnveränderung, Bewegungsmangel, Sprachverzögerung, hirnstrukturelle Veränderungen), sollten wir entgegensteuern und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien vermitteln.

Mit freundlichen Grüßen,

das Kollegium der GGS Merianstraße   

Gesundes Frühstück

Kinder brauchen viel Energie, um einen Schultag erfolgreich gestalten zu können. Nur mit genügend Energie, ist es den Kindern möglich, zu lernen und sich zu konzentrieren.

Daher thematisieren wir immer wieder das gesunde Frühstück und eine gesunde Ernährung mit den Kindern. Im Unterricht wird immer wieder besprochen, was ein gesundes Frühstück ist und welche Lebensmittel gut für unseren Körper sind.

Hier ein paar Anregungen für die Gestaltung eines gesunden Frühstücks:

  1. Ihr Kind sollte immer VOR der Schule frühstücken und etwas warmes trinken.
  2. In der Schule frühstücken wir immer um 9:45 Uhr. Bis dahin haben die Kinder schon viel Energie beim Lernen verbraucht. Diese Energie muss wieder aufgefüllt werden.
  3. Bereiten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind das Schulfrühstück vor (dies geht oftmals schon am Vorabend, wenn Sie morgens dafür keine Zeit haben sollten).
  4. Ein gesundes Schulfrühstück besteht aus:
    • Kohlehydraten
    • Gemüse oder Ost
    • etwas Ungesüßten zu trinken.
  5. Gesunde Kohlehydrate sind:
    • Vollkornbrot oder Volkornbrötchen
      • dieses können Sie mit Frischkäse, Aufschnitt, Käse oder Gemüse belegen
      • vermeiden Sie süße Aufstriche wie Nutella oder Marmelade, da sie zu viel Zucker enthalten und die Energie nicht lange gespeichert werden kann
  6. Gemüse oder Obst:
    • Äpfel
    • Möhren
    • Birnen
    • Gurke
      • Bei uns gibt es von Dienstag bis Donnerstag Schulobst, das von den Kindern sehr gerne gegessen wird. Viele Kinder entdecken neue Gemüsesorten und probieren diese gerne aus (z.B. Kohlrabi)
  7. Trinken:
    • ungesüßten Tee
    • Wasser
    • eventuell Apfelschorle mit viel Wasser
    • es besteht bei uns die Möglichkeit, Milch für das Frühstück zu bestellen. Dafür gibt es einmal im Monat einen Tag, an dem die Kinder am Haupteingang Milchgeld zahlen können (7 Euro) und dann vier Wochen täglich Milch erhalten.

Leider sehen wir immer wieder Kinder, die mit keinem Frühstück in die Schule kommen. Auch sind Schokoteilchen ein beliebtes Frühstück bei den Kindern und werden oftmals gekauft und mitgegeben.

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit hinsichtlich einer gesunden Ernährung und geben Ihrem Kind stattdessen ausreichend gesunde Sachen zum Frühstücken mit.

Zum Wohle Ihres Kindes und damit es den Schulalltag energiereich meistern kann, ist ein gesundes Frühstück überaus wichtig!!

Ausnahmen sind für uns Geburtstage oder auch mal die Weihnachtszeit, wenn Süßigkeiten zu einer besonderen Gelegenheit verteilt werden. Dies sollte sich aber im Rahmen halten und nicht zur Essensgewohnheit werden.

Neben einer gesunden Ernährung ist ebenso Bewegung wichtig. Unser Schulhof und der Park bieten viele Möglichkeiten sich in der Pause zu bewegen und dadurch neue Kraft zu tanken. Diese Auszeiten braucht Ihr Kind auch in der Freizeit. Setzen Sie also auf eine sportliche Freizeit und nutzen Sie die vielen Möglichkeiten des Parks, gehen Sie mit Ihrem Kind Schwimmen oder Wandern. Bei Fragen zu Sportvereinen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.